Ihr Browser wird nicht unterstützt

Sie verwenden einen Browser, der nicht mehr unterstützt wird. Um auf unserer Website fortzufahren, wählen Sie bitte einen der folgenden unterstützten Browsers.

Close

Wie Sie durch regelmäßige Wartung die Leistung Ihrer Druckluftwerkzeuge optimieren

Werkzeuge Werkzeugwartung

Industrielle Druckluftwerkzeuge sind für eine intensive Nutzung ausgelegt. Doch dass sie regelmäßig gewartet werden müssen, um dauerhaft ihre geforderte Leistung und Produktivität zu bringen, wird leicht übersehen. Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Maschinen in Schuss halten, um effizient zu arbeiten und die Sicherheit der Bediener zu gewährleisten.

Betriebsleiter und Instandhalter stehen in der Industrie unter ständigem Druck, die Produktivität zu maximieren. Druckluftwerkzeuge können einen großen Beitrag leisten, die Prozesse effizienter zu gestalten: Mit ihnen geht die Arbeit schneller von der Hand, und das Ergebnis ist qualitativ hochwertig – jedenfalls, solange die Geräte verfügbar sind und optimal funktionieren.

Unter Wartungsaspekten sind Druckluftwerkzeuge in erster Linie mechanische Systeme, die verschleißen können. Ihre wichtigsten Komponenten sind die Antriebe: Druckluftmotoren mit Lamellen (oder Turbinen), Lagern und Dichtungen. Wie bei allen mechanischen Systemen, ist die Wartung wichtig für eine lange Lebensdauer: Nur so lässt sich dauerhaft die Leistungsfähigkeit der Werkzeuge sicherstellen, nur so können sie die Anforderungen etwa an Drehmoment oder Drehzahl langfristig erfüllen. Bei richtiger Wartung liefern Druckluftwerkzeuge zuverlässig eine gleichbleibend hohe Produktivität und maximale Verfügbarkeit. Arbeitsunterbrechungen durch unerwartete Stillstände werden vermieden, und die Sicherheit der Bediener bleibt gewährleistet.

Was umfasst die Wartung eines Druckluftwerkzeugs?

Wartung bedeutet, das Werkzeug in einem guten Betriebszustand oder „instand“ zu halten. Wie Sie dabei vorgehen, hängt grundsätzlich von der übergeordneten Instandhaltungsstrategie ab:

  • Vorbeugende Wartung umfasst alle einfachen, regelmäßigen und proaktiven Maßnahmen, die die Risiken eines Werkzeugausfalls reduzieren. Diese reichen von regelmäßiger Schmierung bis hin zum rechtzeitigen Austausch derjenigen Teile, deren Verschleiß vorhersehbar ist, damit das Werkzeug nicht ungeplant ausfällt.
  • Korrektive – oder schadensabhängige – Wartung wird reaktiv durchgeführt, nachdem ein Schaden aufgetreten ist und bereits zu einem Ausfall geführt hat. Hierunter fallen alle Maßnahmen zur Reparatur des Werkzeugs nach dem unvorhergesehenen Ausfall. Dabei ist es unerheblich, ob dieser Ausfall auf ein defektes Bauteil oder auf mangelnde vorbeugende Wartung zurückzuführen ist.

Die Grundlagen vorbeugender Wartung für Druckluftwerkzeuge

  • Die Qualität und den richtigen Druck der Druckluft sichern. Es ist wichtig, dass die Druckluft für den Betrieb von Werkzeugen sauber und geschmiert ist. Daher ist der Einsatz einer sogenannten Wartungseinheit (die aus Filter, Regler und Schmiervorrichtung besteht und deshalb auch FRS abgekürzt wird) von Nutzen. Mit ihrem Einsatz optimieren Sie Leistung und Lebensdauer der Werkzeuge. Deren Bedienungsanleitung enthält präzise Spezifikationen für die Druckluftqualität. Weitere Informationen finden Sie in unserem technischen Leitfaden „Ist die Installation Ihrer Druckluftwerkzeuge korrekt?“, den Sie kostenlos herunterladen können.
  • Bei der Installation und Schmierung die Vorgaben beachten. Befolgen Sie die Herstellerangaben zu Installation und Schmierung Ihrer Werkzeuge sowie zum Ersatz von Verschleißteilen. Die Wartungskits der Hersteller sollen Ihnen all dies erleichtern. Die Häufigkeit, mit der die Verschleißteile ausgetauscht werden müssen, hängt vom jeweiligen Werkzeug und der speziellen Anwendung ab.
  • Stillstandszeiten und Verfügbarkeit optimieren. Wenn ein Druckluftwerkzeug für die planmäßige Wartung aus dem Betrieb genommen wird, sollte dieser Anlass genutzt werden, eine Sichtprüfung durchzuführen und auch den Verschleiß anderer Teile zu bewerten. Wenn Sie zu diesem Zweck das Werkzeug auseinander- und wieder zusammenbauen müssen, achten Sie darauf, dies entsprechend den Empfehlungen des Herstellers zu tun und Original-Ersatzteile zu verwenden.
  • Werkzeuge ordnungsgemäß lagern. Wenn Werkzeuge nicht verwendet werden, sollten sie vor Feuchtigkeit und extremen Temperaturen geschützt und gemäß den Empfehlungen im mitgelieferten Benutzerhandbuch gelagert werden.

Ein guter Wartungsplan für Ihre Druckluftwerkzeuge ist der Schlüssel zum Erfolg! Wenn Sie die erforderlichen Fachkenntnisse haben, können Sie die Wartungen selbst durchführen. Sollten Sie jedoch Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertriebspartner oder an eine autorisierte Reparaturwerkstatt.

Lucas Bryk , Produktmarketing-Manager Materialabtragende Werkzeuge, Chicago Pneumatic
Chicago Pneumatic Experts - what gives power to an impact wrench - how does a pneumatic grinder work

Lernen Sie von unseren Experten

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit neuen Infos unserer Experten.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Loading...