Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Energieberater: iiTRAK

Der Service iiTRAK identifiziert und quantifiziert für unsere Kunden Energie- und Kosteneinsparungen im Hinblick auf die Drucklufterzeugung und von den Beratern von Chicago Pneumatic oder autorisierten Fachhändlern angeboten.

iiTRAK besteht aus vier Schritten:
  • Vorabbeurteilung mit dem Kunden
  • Messungen (Echtzeit)
  • Umwandlung, Analyse und Simulation
  • Berichterstattung an den Kunden

Beschreibung

Flexibles System zur Erfassung des Luftverbrauchprofils einer Fabrik/Anwendung durch Messung des Ausgangs verschiedener Kompressorinstallationen
  • Kann bis zu 8 Kompressoren gleichzeitig erfassen
  • Kann Kompressoren an verschiedenen Standorten messen
  • Der Abstand zwischen den Kompressoren ist unbegrenzt
  • Kann Kompressoren mit unterschiedlichen Kapazitätsregelsystemen erfassen: Last-Leerlauf-Regelung, modulierende Regelung, variable Drehzahlregelung
  • Max. ein Kompressor mit einem anderen Regelsystem als der Last-Leerlauf-Regelung
Option zur Druckmessung
  • Ermittlung von (unerwünschten) Systemdruckabfällen
Messungen erfolgen ohne Unterbrechung der Kundenproduktion

Profilierung und Simulation

Wöchentliches Nachfrageprofil
Die Simulationssoftware generiert das Luftverbrauchsprofil auf Basis der eingegebenen Daten
  • Vorhandene Installation
Der Berater analysiert das Profil und definiert verschiedene alternative Installationen zur Optimierung des Profils

Auswahl der empfohlenen Installation und Berechnung der Energieeinsparungen
  • In kWh
  • In Geldbeträgen: EUR, USD, usw.
Es wird ein Report erzeugt.

Einige Fakten über Druckluft

Jedes kW Druckluft ist 7 bis 8 mal teurer ist als ein kW Strom

Die meisten Kompressoranlagen laufen bei zu hohem Druck (die meisten Verwendungszwecke sind auf einen Betriebsdruck zwischen 80-125 psig ausgelegt)

Jede Absenkung der Druckleistung um 1 bar/14,5 PSI reduziert den Energieverbrauch um ca. 7 %.
Die meisten Kompressorsysteme werden während der nicht produktiven Zeiten nicht heruntergefahren, wodurch Unmengen an Druckluft durch Lecks entweichen

Die meisten Systeme mit mehreren Kompressoren haben keine zentrale Steuerung, die Schwankungen im Druckluftbedarf antizipiert

Die meisten Kompressorsysteme haben keinen Kompressor mit variabler Drehzahl zur Vorhersage von Schwankungen im Druckluftbedarf