Mit Cookies können wir unsere Serviceleistungen besser erbringen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Hier erfahren Sie mehr.

Medien / Neuigkeiten durchsuchen / Lesen Sie „Passion For Tools“ von Chicago Pneumatic für den Offshore-Öl- und Gassektor

Lesen Sie „Passion For Tools“ von Chicago Pneumatic für den Offshore-Öl- und Gassektor

2015-09-09

Exklusivinterview mit Luis Clement, Vizepräsident bei Chicago Pneumatic Tools, von Aaron Blutstein für die Zeitschrift Offshore Design & Engineering Equipment Magazine

Luis Clement
In einem Exklusivinterview sprach Aaron Blutstein mit Luis Clement, Vizepräsident bei Chicago Pneumatic (CP) Tools, darüber, wie die Werte des Unternehmens führend bei der technischen Entwicklung für den Offshore-Öl- und Gassektor sind.

Von Anfang an haben wir mit Kunden der Offshore-Industrie zusammen gearbeitet.“ In diesem Interview antwortet Luis Clement, welche Investitionen Chicago Pneumatic in den vergangenen Jahren für innovative, qualitative und zuverlässige Werkzeuge getätigt hat, die speziell für die Öl- und Gasindustrie entwickelt wurden. „Die Zuverlässigkeit des Produkts ist von großer Bedeutung - ein Werkzeug darf Offshore nicht ausfallen.“

Mit der Erwähnung der Qualität betont Luis Clement die „Bedeutung des Mehrwerts: Wir achten darauf, wie einfach das Produkt verwendet wird und wie es das Leben des Benutzers leichter macht.“

Der Vizepräsident richtet die Aufmerksamkeit auch auf die jüngste Übernahme einer US-amerikanischen Firma: Titan, „Teil einer umfassenden Strategie zur Erhöhung der Marktanteile des Unternehmens“, „einschließlich leistungsstarke hydraulische Drehmomentschlüssel, Pumpen und Zubehör für Verschraubungen in Industriebereichen wie Öl- und Gasförderung, Petrochemie, Windenergie, Stromerzeugung, Bergbau- und Bauwesen.“

Als besonderen Bonus gab Luis Tipps zu seinen „Top-Five“, wie der Kunde motiviert wird, das richtige Werkzeug auf die richtige Art zu wählen.

Viel Spaß beim Lesen!




Quelle: Aaron Blutstein